Beiträge

Aleppo-Seife: der Superstar bei trockener Haut!

Woher kommt die Aleppo Seife?

Die Aleppo-Seife kommt – wie der Name schon nahelegt – ursprünglich aus Syrien, genauer gesagt aus der Stadt Aleppo. Sie wird dort seit Jahrtausenden nach altem überlieferten Rezept aus reinem Olivenöl und Lorbeeröl hergestellt. Mittels Asche wird sie verseift und härtet dann einige Monate aus. Dabei bildet sich im Kontakt mit Luft eine beige Patina, während die Seife im Inneren ihre typische grüne Farbe behält.

Mittlerweile wird die Aleppo-Seife auch in anderen Teilen der Welt nach dem originalen Rezept gesiedet, Seifen aus Syrien gelten aber als qualitativ hochwertiger.

Aleppo-Seife zählt zu den Naturseifen, da sie keinerlei künstliche Inhaltsstoffe wie etwa Parabene, Mineralöle, etc. enthält sondern nur aus naturreinen Inhaltsstoffen wie Oliven- und Lorbeeröl besteht.

Was macht die Aleppo-Seife so besonders?

Das Besondere an der Aleppo-Seife ist ihr hoher Anteil an unverseiftem Lorbeeröl. Dieses wird erst nach der Verseifung des Olivenöls hinzugefügt. Die hochpotenten Wirkstoffe des kostbaren Lorbeeröls bleiben somit erhalten und verleihen der Seife ihre wertvollen Eigenschaften. Das enthaltene Lorbeeröl wirkt rückfettend, feuchtigkeitsspendend, antibakteriell und antifungal (also gegen Pilze) sowie entzündungshemmend.

Schon die alten Griechen und Römer nutzten die Aleppo-Seife zur Behandlung von Krätze, Läusebefall, Schuppenflechte, Nagelbettentzündung, Akne und Neurodermitis. Und auch bei Prellungen, Rheuma und Arthritis soll die Lorbeerseife hilfreich sein. Sie gilt zudem als Superstar bei trockener Haut. Aber auch zur Haar- und Bartpflege eignet sich die syrische Lorbeer-Seife hervorragend.

Was bedeutet die Prozentangabe auf der Aleppo-Seife?

Wenn man Aleppo-Seifen kaufen möchte, wird man mit verschiedenen Prozentangaben auf der Verpackung konfrontiert. Diese bezeichnen den Prozentsatz an enthaltenem Lorbeeröl. Je mehr Lorbeeröl enthalten ist, umso größer ist die Prozentangabe und umso mehr Wirkstoffe des Lorbeeröls sind enthalten.

Bei einer Angabe von 12% besteht die Seife also zu 12% aus fettem Lorbeeröl, bei 20% zu 20% aus fettem Lorbeeröl und so weiter.
Für besonders trockene Haut empfiehlt es sich also, eine Seife zu benutzen, die eine möglichst hohe Prozentzahl aufweist, wie beispielsweise eine 35%ige Aleppo-Seife mit 35% Lorbeeröl.

Vorteile der Aleppo Seife für die Haut

Seife aus Aleppo ist bekannt für ihre entspannende, nährende und reizlindernde Wirkung. Sie macht die Haut wunderbar geschmeidig, ist für alle Hauttypen geeignet und besonders empfehlenswert für sensible, trockene oder zu Akne neigende Haut.

Aleppo-Seife hat stark rückfettende Eigenschaften und wirkt darum auch sehr gut gegen trockene Haut. Zugleich kann sie beruhigend auf gereizte Haut sowie entzündungshemmend wirken, weshalb sie auch schon seit Jahrhunderten bei entzündlichen Hauterkrankungen, aber auch bei entzündlichen Gelenksproblemen verwendet wird.

Haarewaschen mit Aleppo-Seife

Auch für die Haar- und Bartwäsche wird Lorbeeröl empfohlen. Sie kann dabei trockener Kopfhaut und Schuppenbildung entgegen wirken und macht das Haar wunderbar geschmeidig und glänzend. Vor allem bei trockenem Haar wirkt sie feuchtigkeitsspendend und nährend auf Haar und Kopfhaut.

Für die Haarwäsche eignen sich Seifen mit einem niedrigeren Anteil an Lorbeeröl besonders gut, wie zb eine Aleppo-Seife mit 12% Lorbeeröl.

Wo kann ich Aleppo-Seife kaufen?

Aleppo-Seifen gibt es mittlerweile in vielen gut sortierten Fachläden sowie in Reformhäusern und Bioläden. Aber auch online kann man die Aleppo-Seifen kaufen, zb hier in unserem Shop.

Ist Lorbeeröl hautreizend

Lorbeeröl ist nicht gleich Lorbeeröl. Fakt ist, dass das ätherische Lorbeeröl aus den Kernen als hautreizend gilt und deshalb auch in der EU als Zugabe zu Kosmetikprodukten verboten ist. In der Aleppo-Seife kommt jedoch kein ätherisches Lorbeeröl zum Einsatz, sondern normalerweise lediglich das fette Öl aus den entkernten und gepressten Früchten. Trotzdem kann jemand auch auf das fette Öl, das in der Seife enthalten ist, allergisch reagieren. Darum sollte man immer austesten, ob man die Aleppo-Seife auch verträgt.